Die Jubla Arlesheim im Sommerlager

Es ist Sonntagnachmittag, ein Besuch im Lager der „Jubla-Gallier“ steht auf dem Programm. Am Bahnhof in Reichenau-Tamins erwarten mich zwei Leiter, Elias und Simon. Nach kurzer Fahrt sind schon die ersten Zelte in Sicht. Durch einen grossen Torbogen betritt man das Dorf, welches natürlich bestens ausgestattet ist. Manche Leiter sind bereits früher angereist und errichteten all die Lagerbauten – Küchenzelt, Materialzelt, Abwaschzelt, Duschen, Toi-Toi ‘s, Essenszelt, Bänkli, Wasser-leitung. Als ich in diesem wunderschön gelegenen Dorf der „Jubla-Gallier“ ankomme, treffe ich zwar nicht auf Asterix und Obelix, die zwei waren wohl gerade unterwegs, doch ich treffe auf ganz viele glückliche Gesichter. Kinder und Leiter, die spielen, Spass haben, das schöne Wetter und die Natur geniessen, eine richtig gute Stimmung. Auf die Frage, was hat dir bist jetzt am besten gefallen, erzählen Dana und Elena: „Das Pool bauen war mega cool. Wir haben aus Schalltafeln und Bauplastik ein richtig grosses Pool gebaut. Darin baden wir nun regelmässig, obwohl es schon ziemlich kalt ist. Und manchmal gibt es auch eine grosse Wasser-schlacht“. Anouk, Ilayda und Yaël berichten: „Die zweitägige Wanderung am Anfang des Lagers war super. Besonders, dass wir draussen unter freiem Himmel übernachten durften.“ Und weiter sagen sie: „Das Lager macht mega Spass. Die Zeit geht einfach viel zu schnell vorbei.“ Wieviel Zeit es braucht um ein zwei-wöchiges Lager auf die Beine zu stellen, davon erzählen mir Sina und Jakob: „Bereits sehr früh müssen wir einen neuen Lagerplatz suchen. Und im November beginnen dann die ersten Lagerhocks. Dann gibt es ein grosses Vorbereitungsweekend, wo wir das Lagermotto und das Programm festlegen und ausarbeiten. Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe für uns Leiter. Doch es macht Spass und lohnt sich.“ Ja, solche Jugendarbeit lohnt sich. Ein kurzer Besuch im Jublalager hat mir gezeigt, wie toll ein Lager sein kann und wie wertvoll die Arbeit des Leitungsteams ist. Herzlichen Dank an euch Leiter und Leiterinnen für euren grossen Einsatz.

Mehr Fotos vom Jublalager finden Sie unter: www.jubla-arlesheim.ch

Matthias Walther