Stundengebet

Das Stundengebet auch Offizium oder Officium divinum, Tagzeiten und Tagzeitengebet (evangelisch) genannt, ist Teil der Liturgie der Kirche. Es wird in den orthodoxen, orientalisch-orthodoxen, katholischen, anglikanischen und in einigen evangelischen Kirchen gepflegt. Das gemeinschaftlich vollzogene Stundengebet in einer Ordensgemeinschaft wird Chorgebet genannt.

Die Konstitution über die heilige Liturgie des Zweiten Vatikanischen Konzils, Sacrosanctum Concilium, hob die Bedeutung der Feier des Stundengebets auch der Laien hervor:

„Die Seelsorger sollen darum bemüht sein, dass die Haupthoren, besonders die Vesper an Sonntagen und höheren Festen, in der Kirche gemeinsam gefeiert werden. Auch den Laien wird empfohlen, das Stundengebet zu verrichten, sei es mit den Priestern, sei es unter sich oder auch jeder einzelne allein.“

In unseren Pfarreien beten wir die Laudes und die Vesper gemeinschaftlich. Dienstag bis Freitag um 7:30 Uhr in Arlesheim und am Donnerstag um 18:00 Uhr in Münchenstein (ausgenommen sind die Schulferien).