Bericht vom JUBLA-Weekend

Gefährliche Räuberbande in Nunningen gesichtet!
Was war das für ein Weekend! Merci allen die dabei waren oder uns dabei unterstützt haben. Für alle Zuhausegebliebenen hier noch ein ausgiebiger Rückblick aus unserem Wochenende!


Nach dem Aufeinandertreffen in Grellingen wurden wir von einem Geheimagenten Namens ‚Mister Miller‘ überrascht, welcher uns mitteilte, dass der Räuberanführer ‚Ronnie‘ in Nunningen noch mutige und abenteuerlustige Mitglieder sucht. Um uns dort als Undercoveragenten einzuschleichen, mussten wir uns Bärte aufmalen und uns möglichst ‚räuberisch‘ benehmen. Ganz getreu nach dem Motto ‚Mir ässe mit de Händ‘ wurde Chilli con Carne ohne Besteck gegessen. Doch der Abend war noch lange nicht vorbei, gemeinsam wurde eine Fahne bemalt, ein Lagersong zusammengebastelt und gesungen.
Am nächsten Morgen wurden wir zu Räuber ausgebildet, in einem kleinem Postenlauf gab es jeweils einen kurzen Crash Kurs zu verschiedenen Themen (unter anderem Seilbahnen). Am selben Tag wurde unser Können auf Probe gestellt, denn wir mussten mithilfe eines Geländespiel einen Banküberfall ausführen. Nachdem wir auch dies hervorragend gemeistert hatten, wurden wir offiziell in der Räuberbande aufgenommen. Mit viel Gesang, gutem Essen und lustiger Stimmung wurden wir zu einer Einheit und gingen dann auch schon bald mal ins Nest. Doch plötzlich stürmt Ronnie mitten in der Nacht durch das ganze Haus und führt eine Evakuation aus, da die Polizei auf dem Weg ist. Trotz guten Verstecken gelang es den Polizisten, alle zurück ins Haus zu bekommen und zu verhören. Jedoch war von Ronnie und seinen 2 Mitläufern keine Spur zu finden. Als wir den Polizisten erklärten, dass wir Geheimagenten seien, wurde abgemacht, dass wir uns ’normal‘ verhalten. In der Hoffnung, dass Ronnie rückkehren wird.
Als wir gemütlich Morgenessen wollten, fanden wir Ronnie und seine Bande schlafend am Feuer. Mit lauten Schreien und epischen Kämpfen wurde Ronnnie festgenommen und verhört. Jedoch stellte sich heraus, dass Ronnie auch ein Geheimagent der Britischen Polizei ist und seit Jahren versucht ‚Miller‘ zu fangen. Welcher wiederum seit Jahren ein Räuber-Monopol in ‚Nunningen-City‘ ausübt. Nun wurde mit viel Geschichten erzählen ein grosszügiges Morgenessen, welches von 2 französischen Köchen zubereitet wurde, zu sich genommen. Anschliessend stand der Hausputz an, welcher mit vereinten Kräften und der Hlife von allen jedoch schnell vorbei war. In Arlesheim wurden wir wieder von den Eltern empfangen und nach dem obligatorischen ‚Chiaiai‘ fand auch das Herbstweekend 2017 der Jubla Arlesheim (& Blauring Laufen) ein viel zu schnelles, aber tolles Ende!Gefährliche Räuberbande in Nunningen gesichtet!