Erstkommunionvorbereitung in Arlesheim

Schon im zweiten Jahr werden unsere Erstkommunionkinder ausschliesslich ausserschulisch auf ihr grosses Fest vorbereitet. Die Kinder machen es wie in der Fahrschule: Sie lernen Theorie – sie lernen konkret was so typisch katholisch ist, wie die typischen Gegenstände in der Kirche heissen, wie Gottesdienst gefeiert wird, was Katholiken dabei machen und warum; sie lernen, was es mit Maria auf sich hat und mit Fronleichnam. Gerade haben wir den Ablauf des Wortgottesdienstes durch und haben für das Taufgedächtnis am letzten Sonntag, am Begegnungstag in Münchenstein, noch einmal die Grundzeichen der Taufe und ihre Bedeutung vertieft. In den nächsten Wochen bis zur Erstkommunion wird noch die zweite Hälfte des Gottesdienstes, das was am Altar geschieht, thematisiert. 23 der Kinder kommen dienstags oder freitags in der Schulmittagspause zum Domhof, erleben dort schon Communio – Gemeinschaft, werden dort verköstigt mit einem leckeren Mittagessen und anschliessend lernen sie noch eine halbe Stunde sehr sinnlich und lustvoll, wie Gottesdienst funktioniert. Die neun Kinder, die nicht das wöchentliche Treffen gewählt haben, kommen einmal im Monat an einem Samstag in den Domhof. Wir haben grosse Freude zusammen und ich hoffe, diese Zeit bleibt den Kindern in guter Erinnerung.

Rita Hagenbach, Katechese