z-Firmung Münchenstein

Was uns das Sakrament der Firmung bedeutet

Das Sakrament der Firmung schenkt dem Getauften den Geist Christi, den Heiligen Geist. Firmung ist die Konkretisierung des im Neuen Testament erwähnten Pfingstereignisses im Leben des einzelnen Christen. Das in der Taufe zugesprochene Ja Gottes wird im Firmsakrament bekräftigt:
„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“
mit diesen Worten salbt der Bischof den Firmkandidaten mit Chrisamoel.
Die empfangenen Gaben des Heiligen Geistes sind auch Auftrag.
Der Gefirmte ist fortan gesandt als Zeuge der frohen Botschaft Jesu Christi in dieser Zeit.

Vorbereitung auf den Empfang der Firmung

In Münchenstein wird neu das Firmalter hinaufgesetzt. Firmweg und Firmung werden im neunten Schuljahr geplant. So befinden wir uns momentan in einer Brachzeit. Im Spätsommer 2018 beginnt dann eine neue Firmvorbereitung. Einladungen dazu werden rechtzeitig versendet.

Erwachsene vereinbaren mit der Pfarreileitung eine individuelle Vorbereitung auf die Firmung.  Diese kann grundsätzlich jederzeit beginnen. Die Firmung kann in der Pfarrei oder beim Bischof im Ordinariat empfangen werden.

Fragen und Anmeldung

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an unseren theologischen Mitarbeiter Herrn Daniel Meier (061 411 01 38).