Sorge um den Mitmenschen

Sinn/ Auftrag

Frauen aus der kath. Pfarrei und der ref. Kirchgemeinde haben sich vor über 20 Jahren zur Frauengruppe «Sorge um den Mitmenschen» zusammengetan. Sie wollten Orte schaffen, wo betagte, einsame oder psychisch/ physisch belastete Menschen Aufmerksamkeit und Verständnis finden.
Das fast 20-köpfige Team lädt jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 14.30 bis 16.30 Uhr zum Kaffeetreff im ref. Kirchgemeindehaus ein.

Jeweils an Fasnacht, Ostern, Santichlaus und Weihnachten bietet es ein spezielles Programm an. Im Sommer findet ein Anlass in der Waldhütte von Münchenstein statt.
Zum Kaffeetreff gehört auch jeweils im Frühling eine Woche Ferien.

Datum
Zeit
Ort
Do, 19.12.2019
14:30 Uhr
Kaffeetreff “Weihnachtsfeier”
Münchenstein, reformiertes Kirchgemeindehaus

Fahrdienst

Für den Fahrdienst melden Sie sich bei Beatrice Müggler, Tel: 061 411 61 18
Sie möchten sich näher informieren? Rufen Sie an: Beatrice Müggler, Tel: 061 411 61 18 oder Monika Schmid, Tel: 061 411 91 42

Mitmachen/ Mittragen

Melden Sie sich bei: Beatrice Müggler oder Monika Schmid

40 Jahre “Sorge für den Mitmenschen”

Die Gruppe «Sorge für den Mitmenschen» konnte am Donnerstag, 21. November, ihr 40 jähriges Bestehen feiern. Im Jahr 1979 haben Frau Lea Gross und Pfarrer Peter Künzler zusammen mit der reformierten und der römisch-katholischen Kirche und weiteren engagierten Münchensteinerinnen und Münchensteinern die Gruppe ins Leben gerufen. Seither kümmern sich vor allem Frauen ehrenamtlich mit grossem Engagement und weitem Herzen für alleinstehende, verwitwete, ältere und bedürftige Menschen in Münchenstein. Sie laden jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat zum Kaffeetreff ins Reformierte Kirchgemeindehaus ein und organisieren jedes Jahr eine Ferienwoche. Beide Angebote sind sehr beliebt. Die Präsenz von VertreterInnen der politischen Gemeinde, der reformierten und katholischen Kirche und weiterer Münchensteiner Institutionen an dem schönen, stimmungsvollen Jubiläumsanlass zeigte, wie wichtig und gut verankert die Gruppe in Münchenstein ist. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen allen Helferinnen weiterhin viel Freude und ein segensreiches Wirken.

Josef-Anton Willa