Impressionen Arlesheim

Seniorenferien in Sarnen

Die wohl schönste und wärmste Sommerferienwoche dieses Jahres wurde der von den Ehepaaren Delley und Dudler vorbildlich organisierten Seniorenferienwoche vom 10. bis 17. August in Sarnen OW beschieden. Die Hin- und Rückfahrt mit einem komfortablen Bus der Firma Birseck Reisen verlief ohne Probleme. Das an einer Durchgangsstrasse gelegenen Hotel Krone in Sarnen war etwas lärmig, die Verpflegung und der Service hingegen waren ausgezeichnet. Das vorgesehene Programm konnte, angefangen mit der Besinnung und der Gymnastik am Vormittag, fast ohne Abstriche durchgeführt werden, welches einen Spaziergang vom Hotel der Sarner Aa entlang zum Sarnersee, einen spannenden Vortrag mit anschliessender Dorfführung, eine gemütliche Rundfahrt auf dem Sarnersee, einen Ausflug zum Wirkungsort von Bruder Klaus in Flüeli-Ranft, eine Rundwanderung durch das Hochmoor von Langis an der Glaubenbergpassstrasse und einen Besuch der Glasmanufaktur in Hergiswil beinhaltete.

weiterlesen

Rückblick Firmreise

In den heissesten Sommertagen des Jahres konnten wir am Wochenende vom 14./15. August die Firmreise ins Tessin antreten. Wir bestaunten die Botta Kirche, Santa Maria degli Angeli, auf dem Monte Tamaro, nahmen am Filmfestival in Locarno teil und trafen Bruder Agostino in der Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, der uns einige Geschichten des heiligen Berges erzählte. Es war eine gelungene Reise mit viel Eindrücken und engagierten Jugendlichen.

Melanie Fuchs

Rückblick Erstkommunion

Am 29. Mai durfte die vierte Gruppe unserer diesjährigen Erstkommunionkinder ihr grosses Fest feiern. Herzlichen Dank an alle, die diesen Festtag mitgestaltet haben. Möge der Tag den Erstkommunionkindern und den Familien noch lange in Erinnerung bleiben.

Die Weltgruppe dankt

Einfach grossartig und überwältigend! Es hat alles gestimmt an unserem Gartenfest: herrlichstes Wetter, grosszügige Gäste, herrliche Stimmung, ein Treffen von Jung und Alt, Bekannten und Auswärtigen und spürbare Freude, nach so langer Abstinenz endlich wieder mal zusammen zu feiern, essen und plaudern. Im Nu waren alle Plätze besetzt. Das Servicepersonal war gefordert und die Gäste brauchten ein wenig Geduld. Wir können, dank Ihrer Unterstützung, den tollen Betrag von CHF 1735.00 an unsere Projekte weiterleiten.  Das Resultat motiviert uns, auch in Zukunft den Kindern in Haiti, Indien und Syrien zu helfen. Vielen, vielen Dank!

Claire Zaia

Wir sagen Danke!

Zwischen dem 6. und dem 9. Januar sind die Sternsinger durch Arlesheim gezogen und durften den weihnachtlichen Frieden zu Ihnen tragen. In diesem Jahr haben sie Sternsinger das Missio-Projekt„Ukraine“ und ein Projekt in Kambodscha unterstützt.  Aufgrund der aktuellen Situation mussten die Sternsinger in diesem Jahr kreativ werden. So haben die Sternsinger ein Video und eine Tonaufnahme erstellt, um den Segen digital in die Wohnzimmer zu bringen. Zusätzlich wurden insgesamt 1‘600 Segensrollen in ganz Arlesheim verteilt.

Durch Spenden aus der Bevölkerung kamen insgesamt Fr. 7‘192.40 zusammen, die Kindern in der Ukraine zugutekommen werden. Die Pfarrei Arlesheim und die Ministranten haben insgesamt Fr.  7‘803 für das Projekt in Kambodscha gespendet. Herzlichen Dank für jeden Beitrag!

Wir danken ebenso den rund 40 Kindern und Jugendlichen für ihren fleissigen Einsatz, sowie Rita Hagenbach und Katia D’Urso für die Unterstützung! Zusätzlich möchten wir Stefan Knobel und den Familien Krieg und D’Urso für ihre grosse Unterstützung danken.

Für die Ministranten Arlesheim, Carla Hagenbach



Impressionen Münchenstein

Bericht Pio SoLa 2021

Nachdem die Pios beim Aufbau des Lagers der Pfadistufe im Lötschental mitgeholfen haben, begannen sie die Wanderung quer durchs Vallis in Richtung Tessin. Dabei überquerten sie unter anderem den Nufenenpass sowie den Passo di Cristallina. Unterwegs sammelten sie viele Erfahrungen, überwältigten etliche Herausforderungen und sahen unvergessliche Landschaften. Im Tessin genossen sie einige Tage die gemütliche Atmosphäre im wunderschönen Maggiatal, bevor sie den Pfadis beim Abbau des Lagers halfen.

Alexander Fuchs v/o Shu

Bericht Pfadi SoLa 2021

Die Pfadistufe Münchenstein reiste dieses Jahr auf einer gewonnen Traumreise ins Walliser Lötschental. Wie sich herausstellt, ist der im ersten Moment nette Campleiter ein gemeiner Egoist, der ganze indigene Völker unterdrücken und ihre Wälder für ein bisschen Profit abholzen will. Zum Glück schaffen wir es, uns mit den Völkern zu befreunden und erfahren, dass der Campleiter nach einem mächtigen Gral sucht, der einst den Völkern zur Aufrechterhaltung des Friedens gehörte und dann für immer verloren ging. Mit der Hilfe des Indianer Jonas schafften wir es gerade noch, den Gral vor dem Campleiter zu bergen und vor ihm zu schützen. Die unglaublichen Abenteuer, das regnerische Wetter zusammen mit der atemberaubenden Aussicht vom 1861 Meter hohen Lagerplatz mit eigenem Bergsee werden uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Bericht Wölfli SoLa 2021

Ein weiteres Sommerlager ist vorüber und wir trotzten dem bösen. Gemeinsam kämpften wir für Gerechtigkeit und standen mit Robin Hood für die Armen ein. Doch nicht nur dem Bösen haben wir getrotzt, sondern auch dem Wetter, welches uns herausgefordert hatte. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. 

Kaffetreff – Ferien in Romanshorn

Endlich konnten wir wieder in die Ferien fahren. Dieses Jahr in ein für uns eher unbekanntes Gebiet, nämlich an den Bodensee. Mit dem Hardegger-Car starteten wir erwartungsvoll in Münchenstein. Mittagshalt in Stein am Rhein und Spaziergang durch das schöne Städtchen. Weiter dem Bodensee entlang nach Romanshorn. Im Hotel Inseli wars wunderschön. Das Personal herzlich und freundlich. Petrus meinte es die ganze Woche ebenfalls gut mit uns.

weiterlesen