Kirche kommt nach Hause

Was tun, wenn die Kinder und Familien nicht mehr zur Kirche kommen dürfen?! Ganz einfach: Die Kirche muss nach Hause kommen! Unter diesem Motto habe ich mit meiner reformierten Kollegin Annina Lichty die Schäfchen-Aktion ins Leben gerufen. Alle Familien, die bei uns in den Offenen Treff oder in die Kinderkirche kommen, bekamen von uns persönlich ein Schäfchen mit einem Rätselheft zum Thema „Der Herr ist mein Hirte“ nach Hause geliefert. Wir erleben bei diesen Besuchen, wertvolle Momente der Beziehungspflege und dass der Austausch über Freud aber auch Leid in dieser herausfordernden Zeit als sehr willkommen erlebt wird. Viele Familien haben zu Zeit kaum Kontakte und vor allem Eltern mit kleineren Kindern vermissen all die Beziehungsplattformen sehr.

Wir wünschen uns von Herzen, dass wir mit unseren „Hausbesuchen“ einen kleinen Beitrag dazu leisten können, etwas Wärme und Nähe in die Familien zu bringen und etwas von der Fürsorge unseres himmlischen Hirten in die Wohnzimmer zu bringen.

Annina Liechty, ref. Sozialdiakonin und Kerstin Suter, kath. Katechetin