Loch im Kirchendach

Am Mittwochvormittag, 3. Januar, hat der Sturm Burglind ein grosses Loch ins Dach unserer Kirche gerissen. Der Regen ergoss sich wie eine Dusche über die Kirchenbänke.
Viele Ziegel blieben in der Schneesperre auf dem Dach hängen, aber einige wurden vom Wind auf den Rasen hinuntergeweht. Wir sind froh und dankbar, dass dabei niemand zu Schaden gekommen ist. Für ein paar Tage hatte unser Kirchendach dann ein blaues „Pflästerli“: Das Loch wurde behelfsmässig mit blauem Plastik zugedeckt, bis der Dachdecker die Ziegel wieder befestigen konnte. Es wurde uns aber deutlich vor Augen geführt, wie dringend die Sanierung des ganzen Daches ansteht!

Unsere Kirche mit “Pflästerli”

Zurück