Oberstufenreli Reise nach Amsterdam

Amsterdamreise für 8.-Klässler. Als wir am ersten Tag auf dem Boot, unserem Übernachtungsplatz, ankamen und uns eingerichtet hatten, haben wir unsere geprobten Schauspiele während der Zugfahrt zum Thema Mut vorgespielt.

Am zweiten Tag gingen wir in die zwei Synagogen und in das jüdische Museum im jüdischen Amsterdam-Viertel. Danach lernten wir etwas über die Stadt Amsterdam auf einer Bootsrundfahrt kennen. Am dritten Tag bekamen wir eine Anne Frank – Führung, die uns durch das jüdische Viertel führte. Wir besuchten unter anderem das Anne Frank-Haus und das Holocaust-Denkmal für die Opfer der Konzentrationslager. Den Nachmittag verbrachten wir in Harlem beim Haus der Familie ten Boom, die aus ihrem Glauben heraus jüdischen Flüchtlingen half. Danach genossen wir den Strand in Zandvoort. Am Freitag schlenderten wir in zwei Gruppen durch Amsterdam. Am Abend schauten wir einen Film über die Geschichte des Hauses in Harlem. Zum Ausklang am Abend sangen und tanzten wir gemeinsam verschiedene Tänze. Am letzten Tag vertieften wir unser Thema auf kreativer Weise. Alle haben etwas gemalt, das einem wichtig/geblieben ist.

Samuel Schweizer, Elina Benkler (Teilnehmende)