Ostern: Jesus lädt uns ein!

Christus ist auferstanden – er ist wahrhaftig auferstanden! Die Freude über die Auferstehung von Jesus ist ansteckend, sie will weitergesagt werden. Das Leiden, Warten und Harren hat ein Ende: Christus erweist sich stärker selbst als der Tod. Die lange Fastenzeit ist vorbei, es ist Ostern geworden. Als Übergang vom Alten ins Neue feierten schon die ersten Christen die Osternacht als Taufnacht, in der die neuen Mitglieder der Kirche feierlich in die Gemeinschaft aufgenommen wurden. In die volle Gemeinschaft der Kirche aufgenommen zu werden, bedeute aber auch, Tischgemeinschaft miteinander und mit Gott zu feiern. Im letzten Kapitel des Johannesevangeliums finden wir eine schöne Ostergeschichte von Jesus. Die Jünger sind wieder zu ihrem alten Beruf als Fischer zurückgegangen, als ihnen der Auferstandene am See begegnet und sie ruft. «Als alle am Strand waren, sahen die Jünger, dass ein Kohlefeuer brannte. Auf dem Kohlefeuer grillten Fisch und Brot. Jesus sagt zu den Jüngern: Kommt her und esst.» (Joh 21, 9+12) Jesus lädt sie zum Essen ein – so feiern sie die Freude über die Auferstehung, so feiern sie Ostern!

Es ist eine alte Tradition in der Kirche, die Erstkommunion in der Osterzeit zu feiern. Auch in unserer Seelsorgeeinheit feiern wir die Erstkommunion an den ersten beiden Sonntagen nach Ostern: In Arlesheim am 8. April und in Münchenstein am 15. April.

Daniel Meier

Zurück