Paraguay: Pater Miguel Fritz kämpft für soziale Gerechtigkeit – Gottesdienst und Begegnung am 23. Mai

Auf Einladung von Kirche in Not besucht der aus Deutschland stammende Oblaten-Pater Miguel Fritz die Schweiz. Er kämpft für soziale Gerechtigkeit in Paraguay. In verschiedenen Pfarreien feiert er Gottesdienst und hält Vorträge über sein Wirken als Seelsorger in Paraguay. Er war lange Zeit Seelsorger beim Volk der Nivaclé-Indios. Pater Miguel Fritz wird am Donnerstag, 23. Mai in der Krypta des Doms für uns den Gottesdienst feiern mit einer Predigt. Anschliessend ist die Möglichkeit einer Begegnung mit ihm im Domsaal. Wir laden alle dazu ein und danken der Weltgruppe für ihr Engagement.