Stephan Nebel dankt herzlich

Bereits zum zweiten Mal durfte ich ein Projekt in der Kirchgemeinde Arlesheim und dieses Mal auch in Münchenstein vorstellen. Herzlichen Dank von meiner Seite an Pfr. Daniel Fischler und Matthias Walther, welche mir diese Gelegenheit ermöglicht haben. Die Kollekte wird dafür eingesetzt, dass ich mich hier in Quibdo für eine gerechtere Welt einsetzen kann. Wer gerne mehr über meine Arbeit erfahren möchte hat die Möglichkeit, unter www.comundo.org / unser Wirken / Kolumbien / Stephan Nebel – meine Rundbriefe zu lesen. Im Namen von CoMundo möchte ich euch allen herzlich für die grosszügige Unterstützung danken.

Stephan Nebel, zur Zeit in Quibdo, Kolumbien

Zurück