Sternsingerinnen und Sternsinger brachten den Segen fürs neue Jahr

Vom 5. – 8. Januar waren 28 Kinder, als Caspar, Melchior und Balthasar verkleidet, in Arlesheim und Münchenstein unterwegs. Sie erfreuten die Menschen mit dem Sternsingerspruch oder einem schönen Lied und brachten den Segen. Carla erzählt: „Wir haben 20*C+M+B+17 mit Kreide auf die Türen geschrieben. Die Buchstaben stehen nicht nur für Caspar, Melchior und Balthasar, es ist eine Abkürzung auf lateinisch. CMB steht für Christus Mansionem Benedicat und heisst übersetzt Christus segne dieses Haus.“ Florian und Jan, welche die Aktion in diesem Jahr organisiert haben, berichten: „Die Kinder haben sehr viele Häuser und Wohnungen besucht. Es ist schon ein grosser Aufwand, doch es hat sich gelohnt. Wir durften den Menschen Freude schenken und dabei auch Geld sammeln für zwei soziale Projekte.“ Einerseits sammelten die Ministranten für eine Schule in der Stadt Arequipaa, in Peru, die von Salesianern geführt wird. Das gesammelte Geld wird für den Bau eines Kindergartens und für die Schulausstattung verwendet. Die andere Hälfte ist für die Ministrantenarbeit in Arlesheim gedacht, also für die Jugendarbeit vor Ort. Jan sagt: „Wir können dank diesem Beitrag ein tolles Freizeitprogramm für die Kinder und Jugendlichen organisieren. Highlight ist das Lager im Herbst, das wir zusammen mit den Ministranten von Münchenstein organisieren.“ Und Florian berichtet: „In diesem Jahr konnten wir für die beiden Projekte zusammen 9307.60 Fr. sammeln. Wir sind sehr zufrieden und einfach dankbar.“ Zufrieden ist auch Kerane, der zum ersten Mal dabei war: „Die Menschen haben sich über den Besuch von uns Sternsingern sehr gefreut. Ich glaube, ich bin im nächsten Jahr wieder dabei.“

Matthias Walther

 

Zurück