Unsere Mathis – Orgel wird gereinigt und generalrevidiert

Es sind schon einige Pfarreimitglieder auf uns Organisten zugekommen mit Fragen bezüglich des Zustandes unserer Orgel, die momentan hinter einem Vorhang versteckt ist. Ergo: Das Instrument ist weder kaputt noch kränkelnd, aber es bedarf nach Jahrzehnten seines Wirkens und der neuen akustischen Situation unserer Kirche einer Reinigung und des gründlichen Aufpolierens.

Mit der Firma Mathis hat die Kirchengemeinde einen der besten Orgelbauer ausgesucht im Jahre 1974 – so wie auch heute. Wir sind froh, dass der Kirchgemeinderat unserem Rat gefolgt ist und die Pflege der Orgel wieder in die Hände ihres Erbauers gelegt hat. Die Kirchgemeinde hat an der letzten KGV diese Renovation einstimmig gutgeheissen. Herr Bernhard Marx (Orgelinspektor der Erzdiözese Freiburg), Herr Hubert Stucki (Firmeninhaber u. Orgelbaumeister), sowie Herr Goldi (Intonateur), zudem Herr Fabian Neuhaus (Akustiker) und Marjorie Marx sind an mehreren Tagen stundenlang in der Orgel herumgekraxelt und haben Gehäuse, Werk-Aufstellung, Register-Klang- Eigenschaften, Wind- Drücke ausprobiert und geprüft, und sind zu einem – wie wir meinen – schlüssigen musikalischen Konzept zur Orgel-Optimierung gekommen.

Seit dem 18. Januar sind die Orgelbauer nun in der Kirche ‚am Werk’. Dankenswerterweise hat die Fa. Mathis der Kirchengemeinde St. Franz Xaver ein Orgelpositiv für die Interimszeit im ‚Transsept’ aufgestellt. Dieses, mit seinem vier Registern, werden wir in den nächsten ca. sechs Wochen in den Gottesdiensten erklingen lassen. In der Hoffnung, dass die ‚alte’ Orgel im neuen Glanz bis zum Sonntag „Laetare“ (sic!) wieder für uns alle spielt, werden wir ein entsprechendes Einweihungs-Spiel vorbereiten.

PS: Über Ihre/Eure Fragen und Interesse freuen wir uns sehr.

Ihre/Eure Kirchenmusiker: Joachim Henkel und Marjorie Mayo Marx