Sekretariat Arlesheim

Tel. 061 706 86 51
sekretariat@rkk-arlesheim.ch

Öffnungszeiten Arlesheim

Montag – Freitag von 08.30-11.30 Uhr

Öffnungszeiten Dom

Sommer: 07.30-20.00 Uhr
Winter:   07.30-19.00 Uhr
Der Zugang zum Dom ist barrierefrei.

Sekretariat Münchenstein

Tel. 061 411 01 38
pfarramt@pfarrei-muenchenstein.ch

Öffnungszeiten Münchenstein

Montag – Freitag von 08.00-11.00 Uhr

Öffnungszeiten Kirche

Sommer: 08.00-19.00 Uhr
Winter:   08.00-18.00 Uhr
Der Zugang zur Kirche ist barrierefrei.

Aktuell

  • Massnahmen vom 24. Februar

    Seit dem 18. Januar bleiben das Pfarreiheim in Münchenstein und der Domhof für jegliche Veranstaltung (auch Sitzungen) geschlossen. Dies aufgrund der neuesten bundesrätlichen Verordnungen vom 13. Januar beziehungsweise 24. Februar sowie den Ausführungsbestimmungen des Bistums Basel. Die Schliessung gilt voraussichtlich bis zum 21. März. Das Dossier «Schutzmassnahmen» finden Sie auf der Homepage des Bistums Basel (www.bistum-basel.ch). Wir danken für Ihr Verständnis.

  • Weltgebetstag 2021: Auf festen Grund bauen

    Vanuatu – ein kleiner Inselstaat im Südpazifik – steht im Zentrum der Weltgebetstags-Gottesdienste, die am 5. März 2021 rund um die Welt gefeiert werden. Schon im vorletzten Jahrhundert entstand in Amerika eine Bewegung von verschiedenen christlichen Frauenorganisationen, deren Anliegen es war, gemeinsam für weniger privilegierte Frauen auf der ganzen Welt zu beten. Diese Bewegung fand bald Anhängerinnen in immer mehr Ländern. Im Laufe des 20. Jahrhunderts entstand daraus der «Weltgebetstag der Frauen», der jeweils am ersten Freitag im März auf der ganzen Welt mit demselben Gottesdienst gefeiert wird.

    weiterlesen

  • Dank Fastenopfer 2020

    Die Fastenzeit 2020 war eine Zeit der ganz anderen Art. Kurz nach Aschermittwoch wurden die Gottesdienste und vieles andere verboten. Das grösste katholische Hilfswerk, das Fastenopfer, war besorgt um den Spendenertrag, da die Kollekten traditionellerweise an den Fastensonntagen und am Palmsonntag im Gottesdienst erhoben werden. Wir haben Sie aufgefordert, Ihre Spende an das Fastenopfer per Einzahlung zu tätigen. Nun hat uns das Fastenopfer just zum Beginn der Fastenzeit 2021 die Spendenzahlen 2020 von Arlesheim und Münchenstein mitgeteilt. Zunächst dachten wir, die Angaben seien falsch und haben deshalb noch einmal rückgefragt. Doch diese Zahlen stimmen. Es wurden aus Arlesheim sFr. 32‘557.- und aus Münchenstein sFr. 26‘230.- gespendet. Dafür sagen wir im Namen des Fastenopfers ganz herzlich «Dankeschön». Diese Beträge sind ein tolles Zeichen christlicher Solidarität!

    Für das Seelsorgeteam

    Sibylle Hardegger

  • Everyday God – Online Exerzitien für junge Menschen

    In den Wochen vor Ostern laden wir insbesondere junge Menschen ein, mit diesen Online-Exerzitien sich bewusst eine kleine Auszeit aus dem Alltag zu nehmen. Entdecke mehr Leben, mehr Inspiration und mehr Freude in allem was dich umgibt. Geniesse, lebe bewusst, schau auf dich und auf deine Gaben.

    weiterlesen

  • Musik und Impuls

    Das Fastenopfer stellt uns dieses Jahr ein neues Hungertuch vor. Es ist gestaltet von der Chilenin Lilian Moreno Sánchez und trägt den Titel: Du stellst meine Füsse auf weiten Raum. Damit nimmt es unser Pfarreienmotto 2020/2021 „Weite Räume – Räume weiten“ auf. Das Hungertuch hängt in beiden Pfarrkirchen zur persönlichen Meditation. Vier abendliche Andachten mit dem Titel „Musik und Impuls“ wollen das Hungertuch aus verschiedenen Perspektiven erschliessen. Herzliche Einladung zu den Andachten jeweils Mittwoch 3./10./17./24. März um 18.00 Uhr in der Kirche Münchenstein.

    Sibylle Hardegger und Daniel Meier

Alle Beiträge »


Impressionen

  • Kirche kommt nach Hause

    Was tun, wenn die Kinder und Familien nicht mehr zur Kirche kommen dürfen?! Ganz einfach: Die Kirche muss nach Hause kommen! Unter diesem Motto habe ich mit meiner reformierten Kollegin Annina Lichty die Schäfchen-Aktion ins Leben gerufen. Alle Familien, die bei uns in den Offenen Treff oder in die Kinderkirche kommen, bekamen von uns persönlich ein Schäfchen mit einem Rätselheft zum Thema „Der Herr ist mein Hirte“ nach Hause geliefert. Wir erleben bei diesen Besuchen, wertvolle Momente der Beziehungspflege und dass der Austausch über Freud aber auch Leid in dieser herausfordernden Zeit als sehr willkommen erlebt wird. Viele Familien haben zu Zeit kaum Kontakte und vor allem Eltern mit kleineren Kindern vermissen all die Beziehungsplattformen sehr.

    Wir wünschen uns von Herzen, dass wir mit unseren „Hausbesuchen“ einen kleinen Beitrag dazu leisten können, etwas Wärme und Nähe in die Familien zu bringen und etwas von der Fürsorge unseres himmlischen Hirten in die Wohnzimmer zu bringen.

    Annina Liechty, ref. Sozialdiakonin und Kerstin Suter, kath. Katechetin


Alle Beiträge »